Freitag, 21. Dezember 2012

Zum Feste nur die Reste und Glück auf beim Rutschen!



Um es vorweg zu sagen, ja, das Bild ist bearbeitet. Der Arbeiter ist nicht echt. Um diese Uhrzeit findet man keine Arbeiter mehr draußen, dieses wissen wir. Wir sind aber gerne unrealistisch! Frohe Fest, bis nächster Jahr, tschüss.

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Freitag, 14. Dezember 2012

Urbane Oasen


Manchmal ist man einfach nur froh,wenn man bei so einem kack Wetter eine Oase des Genusses findet.
Jetzt muss man nur noch die blauen (manchmal auch gelben) Finger aus den Taschen der kalten Replay Jeans kriegen und dann im groben Anorak nach Klimpergeld für ein Getränk suchen. Vielleicht hat man ja sogar noch etwas mehr im Brustbeutel,dann kann man sich auch einen Weizenjungen oder gar einen Kümmerling kaufen! Damit es Zuhause keinen Ärger gibt, sollte man jedoch vielleicht noch etwas Schnee kauen!

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Kunst in ihrer höhsten Form!


Dieses Stillleben wollte ein Kunstsammler aus Antwerpen sich genau so wie es da steht in eine Galerie verfrachten lassen aber der Besitzer der Zündapp hat ihm nur ordentlich eine gepfeffert und "Komm,hau ab!" gesagt. Alles geht ja nun mal nicht! Diese Heinis!

(Die Zündapp ist übrigens nicht im Appstore verfügbar.)

Montag, 10. Dezember 2012

Bierwacht, Oberhausen

Um sicherzustellen, das in den Kneipen des Ruhrpotts auch genug Alkohol ausgeschenkt und auch getrunken wird, hat man in Oberhausen die "Bierwacht" gegründet. Ehemalige Weltkriegsveteranen kontrollieren seit 1962 gewissenhaft und unter Einsatz ihrer Gesundheit den Bier-Verzehr im Revier. Nur beim zuschauen bleibt es natürlich nicht, denn auch die Qualität des Gerstensaftes will kontrolliert werden. Wir sagen an dieser Stelle einfach mal "Danke!" für diesen selbstlosen Dienst an der Menschheit.

Edel-Tuning in Essen-Borbeck

Tuning steht im Ruhrpott immer hoch im Kurs. Und zur gestern beendeten Essener-Motorshow liefern wir dieses Prachtstück nach.

Freitag, 7. Dezember 2012

Gutes von gestern zum doppelten Preis!


Diese Bude in Mülheim an der Ruhr haben wir zwar schon mal gehabt aber da waren alle ausgeflogen und einige Buden verdienen ein Comback! Ja, manche Blumen scheinen nur im Winter zu blühen und ja, man kann sich alles schönreden!

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Und das so kurz vor Weihnachten!



Eine obskure Bande von vertriebenen Zecheprellern treibt anscheinend ihr Unwesen an den Trinkhallen in Mülheim an der Ruhr und die Besitzer haben Angst,dass sie die nächsten Opfer werden könnten. Alles fing an als das Posthörnchen völlig voll uriniert vorgefunden wurde und man sich keinen Reim drauf machen konnte. Schnell stellte sich raus,dass die Täter wohl Stadtbekannte Kneipen/Kioskgänger sein mussten,die einmal zuviel ihren Deckel nicht bezahlt haben und das "Privileg" besitzen, dass sie nahezu überall Hausverbot kassierten. Hier auf dem Bild sieht man einen Kiosk in Mülheim, frisch nach einer dreisten Pinkelattacke. Es wird stark vermutet,dass es sich um vier Personen handeln muss. Die ansässige Band "Die Lokalmatadore" wollte sich jedoch nicht dazu äußern.

Dienstag, 4. Dezember 2012

Camouflage Bude in Duisburg


Nun wollen wir mal wieder unsere Aufmerksamkeit auf eine Sonderheit des Pottes lenken.
Die Camouflage Bude in Duisburg wird von vielen schnell übersehen aber das ist in der Tat das Ziel der Sache. Das Besitzer Pärchen hat komplett drauf gesetzt, dass der Untergrund der Pils und Kippen Kennern ihre Bude belagern wird, wenn die ganzen "Normalo Affen", die sich Brohler oder vielleicht sogar ein Pfefferminz kaufen wollen, gar nicht erst die Bude sehen! Ja, man braucht diesen gewissen Radar Blick wenn man hier nicht vorbei laufen will und abermals ja, die Idee funktioniert! Falls Sie sich nun eine Tarnhose mit diesem Muster kaufen möchten, dann sollten Sie im Fachhandel nach Paderborner Ernte23 Tarn fragen. Von uns gibt es dafür alle 3 Daumen nach oben!

Montag, 3. Dezember 2012

Es ist Montag und alles was wir bekommen haben ist dieser scheiß Post


Tja, so ist es lieber Leser manchmal ist es Montag und man guckt. Wenn Ihnen dieses zu wenig erscheinen sollte,dann interpretieren Sie doch einfach mal dieses Bild. Vielleicht hat dieses Bild ja was mit dem Mauerfall oder dem 2. Weltkrieg zu tun, so wie ungefähr jedes Bild oder Buch, was man in der Schule besprochen hat. Vielleicht guckt dieser Mann ja auch in Richtung Dienstag und ist entsetzt, was er da bei Ruhrpottromantik sehen muss. Oder hat dieser Mann gar den Buchdruck erneut erfunden und besitzt nun ein immenses Wissen welches er nicht teilen mag?! Entscheiden Sie selbst aber seien Sie gewarnt, Montags ist vieles nicht so wie es zu scheinen vermag.

Freitag, 30. November 2012

Läuft doch alles Tip Top!


Auch in dieser angeblich hektischen Weihnachtszeit lassen wir uns nicht die Ruhe nehmen und antworten auf die fast schon obligatorische Frage von unseren Nachbarn ,Freunden ,Arbeitskollegen und Verwandten, ob wir denn auch so im Stress seien, mit einem lapidaren " Nee, bei mir iss allet Tip Top!"  Und bei Pils und Kippe lachen wir sie mit unseren Karamel Zähnen aus!

Donnerstag, 29. November 2012

Flieger, grüß mir die Sonne!


Hiermit schwören wir, die Ruhrpottromantik Redaktion, dass diese Geschichte stimmt und nicht an den Haaren herbeigezogen ist.

Bevor es 1988 auf dem Luftwaffenstützpunkt in Ramstein zu der Katastrophe kam, gab es auch in Mülheim an der Ruhr eine Flugshow. Diese toppte, wie viele noch wissen, einfach alles. Die kleinen Einsitzer lieferten sich ein wildes Rennen, bei dem sie zwischen  gestreiften Stangen herfliegen mussten. Hier sehen wir die dritt schwierigste Sektion der Kurses, der Tunnel an der Bude. Die Flugzeuge passten wirklich nur ganz knapp durch das Tor aber einige Piloten überboten alles, indem Sie sich beim Durchflug Esspapier oder Klümpchen zuwerfen ließen. Manch einer auch, verbotener Weise, eine Flasche Bier oder was braunes! Alle Versuche des Mülheimer Flughafens dieses Rennen wieder zu beleben scheiterten leider an der Politik der Grünen.

Dienstag, 27. November 2012

Wie eine raue See aber mit Getränken.



Wenn man die härte einer Bude mit einem Bild einfangen kann, dann haben wir dieses hiermit geschafft. Alle Matrosen sind anscheinend unter Deck und am Steuerrad sitzt nur noch der Kapitän, der bestimmt RTL 3 guckt. Und einen Mengenrabatt für Landfürst hat ja auch nicht jeder!

Montag, 26. November 2012

Wir halten den Kiosk in E(h)ren



"Bitte ein Getränk."

"Irgendeins?"

"Ein Getränk...Sie wissen schon!"

"Ach so, aufmachen?"

"Ja bitte und füllen Sie es in diese Pumuckl Tasse, ich möchte nicht,dass die Nachbarn dummes Zeug denken."

"Auch das mein Herr."

"Und als Gag packen Sie mir noch etwas Jagdbitter in eine Bild Zeitung."

"Gerne. Wie immer die große Karaffe?"

"Hören Sie,das kaufe ich jetzt so zum ersten mal!"

"Entschuldigung,natürlich. Die große Flasche?"

"Ja, die große...Danke. Tschüß"



Donnerstag, 22. November 2012

Was bringt uns die Zukunft?, Mülheim a.d.Ruhr

Da wir alle gerne wüssten, was uns das Wochenende so bringt, befragen wir doch einfach den Mülheimer-Wahrsage-Oppa. Dieser mann ist bereits zu lebzeiten eine Legende. Wo andere in schnöde Glaskugeln schauen, um uns irgendeinen Blödsinn zu verkaufen, blickt dieser man unerschütterlich in ganze Glascontaineruniversen. "Und Oppa? Wat bringt mir dat Wochenende?" -"Na Scheisse! wat denn sonz?" ...hätte man sich auch denken können. (Nicht vergessen ihm zusammen mit der Frage 50 Mark (!!!) zu überreichen, sonst wird er ungehalten.)

Flotter 3er


Damit in Essen Dellwig auch Leute die Bude noch finden,die schon dreifach Sehen, wurde dieses Gebilde ein die Welt gesetzt. Nun ja,wenn die unglückliche Person über den Zaun ganz links fallen und dabei das Leben lassen sollte,dann ist sie ja direkt im Paradies...wenn auch im Döner Paradies!

Mittwoch, 21. November 2012

Die letzte Bastion der Freude!


In Bottrop Welheim können sich die Leute noch glücklich schätzen,da gibt es nämlich ein ganzes Eckdenkmal der Freude! Wo viele Leute Bettelbriefe an ihre Stadtverwaltung schreiben müssen, nur um doch in ihrem Anliegen abgelehnt zu werden, das haben die Welheimer einfach so da stehen! Einer der letzten glücklichen Orte auf dieser unseren Welt!

Montag, 19. November 2012

Wir können es beweisen! Fast!


Montag ist die halbe Miete, zwar nicht technisch aber vom Kopf her macht dieser Tag 70% der Woche. Freitag,Samstag und Sonntag sind hingegen, subjektiv gesehen, in 3 Minuten vorbei. Macht diese Überlegung den Montag nun eigentlich zu einem ganzen Jahr? Und das Jahr selber in eine Anhäufung von Montagen mit wenigen Zeit gekrümmten Aussetzern?! Wir wissen es nicht, was wir wissen ist,dass wir  Montags immer an der Bude mit unseren Theorien nicht besonders beliebt sind...Aber zum Glück ist ja bald Freitag!

Freitag, 16. November 2012

Endlich mal machen was man will!


Endlich Freitag! Runter mit der Krawatte, rein in die Joggingpeitsche und sich erstmal eine ordentliche Klimpertüte zusammenstellen lassen! Warum kann man Leergut nur nicht komprimieren...

Donnerstag, 15. November 2012

Wie man es auch macht...


"Kumma Oli, der Sohn vonnem Oslowski geht schon wieder anne Bude,die alte Sau! Bestimmt wieder Jägermeister holen weil ja Viezefreitag ist!"

"Lass den doch Papa, seine Alte ist ja auch mitm Bernd vom Pflaumenbaum durchgebrannt !"

"Ach Wat?! Dann kann der ja jetzt auch mal den Kegelclub Beitrag selber einzahlen und muss nicht immer seinen Alten anschnorren, dieser originale Nichtskönner!"

Mittwoch, 14. November 2012

Alte Traditionen und so...



Wer glaubt Spund hätte was mit Fässern und Zapfen zu tun hat nur bedingt Recht. In Mülheim wird einmal im Monat zum großen Spundloch essen geladen und ja, dabei wird natürlich gezapft! Im Bild zu sehen ist der Ochsenkarren, auf dem die ganzen alten Spundlöcher transportiert worden sind. Der Ochse selber wurde hinter das Haus geführt, wo er sich etwas ausruhen darf und mit einer Art Paste bestrichen wird. So fordert es die Tradition. Im inneren schaukelt sich die Stimmung langsam auf und jeder will der erste sein,der einen Teller der salzigen Spundlöcher serviert bekommt! "Ich war schon seit 9 Uhr Morgens hier!", schnauft ein 'Oppa' mit lila Harren,der die Wartezeit mit Doppelkorn verkürzt hat. "Sie sind ein Narr,wir haben reserviert!",entgegnet ihm ein älteres Ehepaar, was ein wenig an Porzellan Clowns erinnert,die immer oben auf Sofas ihr Dasein fristen. Der Wirt beruhigt den wütenden Mob "Es sind genug Spundlöcher für alle da, meine Herrschaften,greifen Sie zu!" Und so kommt es,dass die ersten auch in den heißen Topf langen um die begehrte Ware mit der bloßen Hand zu ergattern. Dieses unterbindet der Wirt mit paar gezielten Schlägen via Nudelholz und die Stimmung normalisiert sich. Seien auch Sie dabei aber denken Sie nicht mal im Traum daran,dass Sie eine Portion vor den bissigen 'Oppas' abkriegen werden!

Dienstag, 13. November 2012

Leserfoto der Woche


Morgens Elf Uhr in Gelsenkirchen Buer,der Chopper wird angekettet um tüchtig zu Frühschoppen! Das dieses in einem Löwen-Eck geschehen muss,ist völlig offensichtlich!

Montag, 12. November 2012

Mal zeigen wat man so hat!


Was macht man wenn man sich nach jahrelanger Plackerei endlich sein neues bestes Stück leisten konnte(Das andere beste Stück wird doch eh nur noch zum Wasserlassen genutzt) aber keiner da ist um zu staunen?! Richtig,man geht an die Bude und erklärt da die wundervolle Welt des Dreitaktmotors und warum die neuen Alufelgen ganz selten sind und der Händler keinen Schimmer hatte,was ihm da zu einem Spottpreis abgequatscht wurde! Dazu noch eine Reval ohne und einen Weizenjungen genießen und der Tag gehörte dir!

Freitag, 9. November 2012

Mittwoch, 7. November 2012

Hätten wir mal nicht so laut gelacht!



Gestern wurde die Wirtschaftsmacht China noch in unserem Post verlacht und heute bleibt uns das Lachen gar im Halse stecken! Hatten die Demonstranten gar doch Recht als sie gegen Reisbier und nachgemachten "Kümmelling" demonstrierten?! Es scheint,dass China auf den Buden Hype aufgesprungen sei und nun in Essen Frohnhausen die erste gelbe Bude eröffnet hat! Hätten wir den Mob doch nur ernst genommen!

Dienstag, 6. November 2012

Manchmal kommen sie wieder!


Zwar hatten wir schon am Anfang des Jahres diese Bude kurz vorgestellt aber da wurde nicht die spannende Geschichte zu dieser erzählt, nebenbei war die Entfernung gar zu weit weg, als das man sie in ihrer Ganzheit hätte betrachten können. Die Geschichte hierzu ist, dass 1985 an genau dieser Stelle der Kampf gegen den Budenabbau gestartet wurde! Die Leute hatten die Schnauze voll,dass nun lieber Bier aus China getrunken wurde, als das was Untertage gebraut wurde. So kam es ,dass die Leute sich zu der ersten Buden Union Deutschlands zusammenschlossen (B.B.F. Buden Bier Fraktion) um gegen dieses Unterfangen zu demonstrieren! "Stoppt das subventionierte Billig Bier" und " Mao Tse, trink deinen Scheiß alleine!!!" haben sie skandiert. Das es sich eigentlich um einen schlechten Scherz von paar gammeligen Stunden gehandelt hat, hatte den Mob nicht interessiert. So ist es gekommen, dass man auch heute noch regelmäßig vor dieser Bude "Demonstrationen" beobachten kann, an denen stolz gezeigt wird, dass hier in Altendorf immer noch kein Reisbier getrunken wird. Die Leute haben halt einen eisernen Willen...und die dazu passende Leber!

Schwarzer Diamant, Duisburg-Bruckhausen

Wohin geht der durstige Bergmann nach der Schicht? Na klar, in seine Stammkneipe. Hier wird der Kohlenstaub mit einem Herrengedeck runtergespült und speziell hier, in dieser Kneipe, darf auch noch gequarzt werden "Wie ein Diesel!" Prost!

Montag, 5. November 2012

Mittagspause in Sterkrade

"Kerr, wat hab ich denn son Hunger? Ach so, is schon widda Mittach! Dann ersma lecker Zichten holen!"

Freitag, 2. November 2012

Königliche Kulturzeit auf der Stube


Die König Stube steht in direkter Konkurrenz zu den ganzen Kaiser Ecken die es gibt. Vielen wird es noch in den Ohren klingeln, wenn wir nebenbei die große Kneipen Schlacht von 1855 in Mülheim an der Ruhr erwähnen. In dieser ging, wie Sie sicherlich wissen, Otto von Knabenhütten als Sieger empor nachdem er seinen Widersacher Graf Magref den I. (geborene Liselotte Tübingen) mit einem dicken Ast in zwei schlug. Noch heute kann man in Mülheim an der Ruhr den Opfern dieser Schlacht bei einem Bier gedenken. Kultur muss sein!

Donnerstag, 1. November 2012

Mal richtig abgammeln!


An einem Feiertag will man doch einfach nur abgammeln und wo könnte man dieses besser machen als im Hause Gammler?! Richtig, noch besser geht es am Kiosk im Hintergrund, da darf man noch laut Scheiße sagen und kriegt dafür auch noch Zustimmung! Bandenkriege zwischen dem Hause Gammler und dem Kiosk sind uns übrigens nicht bekannt obwohl es natürlich Gerüchte gibt!

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Mahlzeit! Schönen Feiertach! Arschlecken!

"Halloween? Halloween? Wat soll dat denn sein ey? Für son Stuss hab ich gaakeine Zeit! Tu mich ma lieber nen Manta-Teller...aber zackig!Mahlzeit! Schönen Feiertach! Arschlecken!"

Dienstag, 30. Oktober 2012

So kommt et halt!


Bevor dieser Kiosk in Essen Katernberg das Licht der Welt erblickte, hatte genau an dieser Stelle ein alter Imker seinen Bienenstock. Er verkaufte den Honig zu günstigen Preisen und alle in der Nachbarschaft haben gerne auf seinen Rat gehört, den er bei Interesse mitteilte. Nicht einer in der Nachbarschaft musste Hunger leiden. Dann wurde er tragischer weise von einem zornigen Elefanten zerquetscht und jetzt steht dieser Kiosk hier.

Montag, 29. Oktober 2012

Diese Auktion willst du bestimmt nicht gewinnen!


Diese Kneipe hat ihren Namen von dem fast schon perfiden Spiel,welches gerne von dem Wirt und seinen Stammkunden gespielt wird. Es funktioniert so: Immer wenn ein Neuling das Etablissement betritt und ein Bier bestellt, tut der Wirt so als ob er den neuen Gast nicht im Auge hätte und die andrern Gäste gucken auch scheinbar weg. Dieses hat schon so manchen dazu verführt zu probieren die Zeche zu prellen aber da hat er wortwörtlich die Rechnung nicht mit dem Wirt gemacht! Jetzt,wenn der Neuling probiert sich zu verdrücken, springen der Wirt und seine Mannen aus ihrer Lauerstellung und teilen dem armen Kerl durch die geballte Blume mit,dass er den "Zuschlag" erhalten hat. Grandios! (Kann man auch mal als Mutprobe machen.)

Freitag, 26. Oktober 2012

Heute frühstücke ich einen Schnäuzer!


Wenn man genau weiß,dass man einen anstrengenden Arbeitstag vor sich und die blöde Sau von Polier einen wieder lang machen wird, dann sollte man sich definitiv ein gutes Frühstück gönnen! Ein herzhaftes Hörnchen und einen dampfenden Kaffee, ein paar ermutigende Worte mit anderen Mitleidenden quatschen und dabei eine Zichte quarzen, ein Brötchen essen,was eigentlich aus einer dicken Frikadelle besteht,die eine kleinere dicke Frikadelle in ihrer Mitte beheimatet oder direkt Asbach in die River Cola mischen,damit das Leben etwas Farbe kriegt! Ja,so sollte es jeder machen,weiß doch jedes Kind!

Dienstag, 23. Oktober 2012

Ich muss mal eben ne Kneip-Kur machen!

Vergesst die Märchen, dass Sebastian Kneip in Bayern die Kneip-Kur erfunden hätte. Die Kneip-Kur wurde in Altenessen erfunden und bestand nicht aus albernem Wassertreten usw. Nein! Mit 5 Pils und nem Boonekamp fing alles an. Uns ist natürlich bewusst, dass wir uns damit aufs dünne Eis des investigativen Journalismus wagen, aber die Wahrheit muss mal gesagt werden.

Trinkhalle und weniger!

Wir wissen ja, am beliebtesten sind unsere fundierten Hintergrundinfos zu den Bildern. Die Geschichten zu dieser Bude würden hier allerdings wirklich den Rahmen sprengen und wir müssten unseren Zugang evtl. ab FSK 18 machen. Von daher, einfach nur gucken und geniessen, der Rest ergiebt sich von selbst.

Montag, 22. Oktober 2012

Gesoffen wird doch immer!


Und da der Alkohol oft die Grenzen fallen lässt, ist es kein Wunder,dass hier Deutsche, Niederländer und Belgier gemeinsam gefeiert haben! Natürlich stimmt das nicht ganz. Eigentlich waren hier nur Einheimische und ein Mann den sie den Holländer nannten weil er ganz fiese Käsefüße hatte und eine ziemlich orange Hautfarbe, was durch seine Mandarinen Sucht zustande kam. Jedenfalls haben die Einheimischen und der Holländer gefeiert als plötzlich die riesige Eingangstür aufsprang und ein Mann den Raum betrat, der sich selber als Rod Stewart Imitator ausgab. Er sah leider nicht mal im Ansatz aus wie Rod Stewart was ihm erst den Spitznamen Spinner Manni und dann der Belgier einbrachte, da er auch Käsefüße hatte. Wir finden es wichtig unseren Lesern immer die genaue Geschichte hinter den Bildern zu erläutern und sind stolz drauf,dass sie wieder etwas schlauer sind.

Freitag, 19. Oktober 2012

Parole? -"Wochenende!" Am Arsch!, Gelsenkirchen-Buer

Ihr wollt Feierabend machen und schnellstmöglich ins Wochenende starten? Da habt ihr die Rechnung aber ohne die berüchtigten "Wach-Opas" von Gelsenkirchen-Buer gemacht. Wer hier das Losungswort nicht kennt, wessen Nase den beiden nicht passt oder noch schlimmer, wer nicht genug Herrengedecke verträgt, der kann sofort wieder umdrehen und zurück auffe Maloche!

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Wir müssen auch mal ernst bleiben!


Viele Menschen die dieses hier lesen glauben uns nicht,dass die Orte,die wir besuchen, immer so speziell sind und das da schon so viel passiert sei. Diesen wirken wir nun entgegen und zeigen eine ganz normale Bude. Hier war kein Promi und etwas schlimmes ist hier auch noch nicht passiert. Es ist ein gewöhnlicher Kiosk in Mülheim. Überzeugen Sie sich selbst und wenn Sie schon mal da sind, dann sollten Sie auch die Colakracher probieren,weil in jeden einzelnen penibelst Senf gespritzt wurde! Das ist ein alter Mülheimer Klassiker! Und wenn Sie Donnerstags kommen,dann können Sie vielleicht teilhaben bei der großen Wachablösung, die ungefähr genauso inszeniert ist wie die im Buckingham Palace, nur, dass die Wachen in einer Art Käseuniform gekleidet sind. Und Sie dachten wir spinnen immer nur rum!

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Richtiges Marketing war auch im Pott schon immer wichtig.


Richtiges Marketing war auch im Pott schon immer wichtig und so kam es,dass an dieser Bude den stagnierenden Absatzzahlen entgegen gewirkt wurde,indem man große rote Luftballons verteilt hat. Doppelt gut ist,dass so auch neue Nebenjobs geschaffen wurden! Wir sind sehr stark für so gute Ideen und heben abermals unseren Daumen!

Dienstag, 16. Oktober 2012

Hier kocht der Chef noch selbst...vor Wut!


In Duisburg Hochfeld gibt es einen Ort wo deine Träume wahr werden. vorausgesetzt natürlich du träumst von verbrannter Wurst,die dir mit brachialer Gewalt in den Rachen gestopft wird! Der Chefkoch ist dafür bekannt, Kunden die nicht so wollen wie er will, sofort scharfen Löwensenf unter die Augenlider zu schmieren. Ja,das sind raue Sitten aber der Nudelsalat ist es einfach wert willkürlich vertrimmt zu werden!

Freitag, 12. Oktober 2012

Qualität braucht keine Schubbidubbi-Aufmachung

Bei Fleischerei Bücken, setzt man seit Jahrzehnten auf die Stammkundschaft und bewährtes Marketing: "Herr Bücken, sollten wir nicht mal die Schaufenster überarbeiten um neue Kundenkreise zu erschließen?" - "Wat? Bisse bekloppt Rita? Bringen euch die Schlipsträger inne Berufsschule nur noch Kacke bei? Meine Stammkunden brauchen keinen neuen Schnick-Schnack inne Fenster! Die brauchen ordentliche Kottletz, leckere Würste und schönes Panhas! Der Rest interessiert die nich...und hat die auch nich zu interessieren! Und getz putz den Laden, bald is Wochenende!"

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Wenn Tourismus dann richtig!


Falls sie eine dieser  Personen sein sollten,die stundenlange Autofahrten in kauf nimmt um dann irgendwelche rot leuchtenden  Rolltreppen (mit der haben wir es aber auch...) an irgendwelchen ehemaligen Zechen mit ihren irren Objektiven zu fotografieren,dann lassen sie sich den Tipp geben vorher an dieser Pommesbude zu halten. Ähnlich wie am Kiosk in Karnap können sie sich hier interessante Touristik Informationen einholen. Parken können sie übrigens genau am Imbiss und abschließen  brauchen sie ihren Wagen auch nicht! Hey,wir sind hier im Ruhrgebiet! Kumpels und so! Sie sind doch auch Kumpel oder? Also einfach den Wagen abstellen, unbesorgt nicht abschließen und oder ruhig direkt laufen lassen,damit warm ist,wenn sie wiederkommen. Im Imbiss sollten sie das Losungswort "Idioti" erwähnen,dieses ist typischer Pott Slang und bedeutet "Einmal Touristen Info bitte."  Nebenbei werden auch Fremdenzimmer angeboten,falls sie doch länger bleiben sollten.

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Letzte Nacht hast du Vokale gekotzt aber das weißt du sicherlich nicht wegen deinem Filmriss...


Immer die gleiche Nummer! Erst eins,dann zwei und dann zwanzig Kümmerling! Und am Montag bist du wieder das Gespött der Leute auf der Arbeit, bevor du überhaupt weißt was los war!
"Ja, dann hast du dir die Schale mit den Matjes auf den Kopf gesetzt und dem Chef gesagt,dass er mit dem Gesicht doch eh nur einen ganz kleinen Pimmel haben kann...sollst übrigens mal in sein Büro..."
Tja,so ist das,wenn man einen Filmriss hat!

Dienstag, 9. Oktober 2012

Treffpunkt Bude, Gelsenkirchen-Buer

Noch gross auf die bedeutung der Buden im Ruhrgebiet einzugehen ist wohl nicht nötig. Diese hier allerdings ist nicht nur ein klassischer Versorgungsstützpunkt der Nachbarschaft, mit allem was das Herz begehrt, sondern gleichzeitig auch noch der Treffpunkt der "Anonymen Olkoholiker".

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Leserfoto der Woche!!! Bochum-Langendreer

Wer kennt es nicht? Ruhrpott, Samstagnachmittag, Graragenhof, WDR2 Bundesliga, Fahrzeugpflege... ok, meistens handelt es sich um einen Opel oder einen alten Ford-Granada, aber warum nicht mal ein schönes Fahrrad?!

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Die Maloche ruft! ...am besten einfach weghören!

Feiertach ist vorbei, heut ruft wieder die Maloche! Wir sprechen hiermit allen unser Beileid aus! ...Aber ist ja schon Vize-Freitag heute!

"Bloß nicht übertreiben!" , Duisburg-Bruckhausen

Ja, es ist zwar "Tag der deutschen Einheit" und zum Feiertag haben sich viele rausgeputzt, aber wir wollen es mal nicht übertreiben. In Duisburg-Bruckhausen macht man es richtig: "Komm lass liegen den Scheiss! Falls n´ Ossi kommt, soll der dat wegmachen, oder er fühlt sich direkt heimisch! Arschlecken!"