Mittwoch, 13. Januar 2016

"Komm ey, du bis donnoch jung und fit. Dat Bier stellt sich nich von selbst kalt. Hau rein getz!"




Die Ausbildung aufm Bau hatte sich Marvin-Kevin auch leichter vorgestellt. Wobei der Job selbst nicht das schwerste ist. Vielmehr die Zeiten zwischen dem Job. Sprich seine Pausen. Denn schon vom ersten Tag an, waren seine Kollegen so freundlich, ihn in ihre Pausen mit einzubeziehen. So durfte er bereits, am zweiten Tag, zur Pommesbude radeln und 34 Portionen Pommes/Currywurst besorgen. Das alles hat er mit Bravour gemeistert. Aber gestern kam dann, von Polier Werner, der Auftrag für die Königsdisziplin: "Ey, Marvin-Kevin, schnapp dich mal dein Rad und fahr eben anne Bude und besorg uns 3 Kisten Pils! Weil morgen is schon Vize-Freitach, da stellen wir die gleich schomma kalt."
Einwände des Stifts wurden elegant und freundlich weggebügelt.



Montag, 4. Januar 2016

Essen Gerschede im Schutze der Dunkelheit.



Da geht man schon extra im Schutze der Dunkelheit an die Bude, und selbst da bilden sich wahre Menschentrauben. Qualität setzt sich halt immer durch!