Freitag, 31. Januar 2014

Komm, hau ab! Pommesbude und gut is'!!!


Grüß dich Gretel, wat macht der Ullige?

Ach, der Jürgen? Ja, der is ja jetzt in der 3. Klasse.

Hör auf!?

Ja sicher! Da guckste, wa?

Wat die Zeit vergeht, nech. Wat will er mal werden?

Wat willst du überhaupt haben, um dat mal vorweg zu fragen?!

Ich? Ach so, ja...Gib mir mal n' Broiler und und so ein Schälchen...wat is dat hier...Erbsensuppe!

Das ist Kartoffelsalat.

Ja, dann nehme ich den halt!

Jedenfalls, der Jürgen will mal, wie der Oppa, unter Tage. Aber da kriechste ja nix mehr und wenne ihm sachst, datt dat so is, dann flemmt der wie der Möller! Schlimm!

Der ist aber aber noch grün hinter der Ohren, Dritte Klasse? Dann ist er jetzt ja höchsten 17. Die wissen da doch gar nichts! Kann ich dir n' Lied von singen, von unsere Lehrlinge!

Der Jürgen ist 9.

WAT WEISS ICH!

Reg dich doch nicht so auf, Hans! Du hast ja schon wieder Hasswürmer anne Schläfe!

Ist die Arbeit. Da machste nix! Nur am malochen!

Wem sachste dat! Schaffen, schaffen, schaffen und die Politiker, alle wie sie da sitzen, machen sich die Taschen voll. So, hier dein Essen. Piekser?

Nee, gib ma da so ne Gabel mit, ich schaufel mir dat gleich rein, da vergeht dir hören und sehen! *klimper* Hier, stimmt so!

Danke.

Und tschüss! Bis die Tage!

Dienstag, 28. Januar 2014

Manager Forum Mülheim an der Ruhr



Die wirklich wichtigen Geschäfte werden nicht in irgendwelchen Büros oder bei Meetings zu Kaffee Dachlatte und schnöden Mammonkuchen getätigt, nein, die wirklich wichtigen Geschäfte erledigt man vor der Bude und per Handschlag (mit Spucke inne Handflächen) ! Das ist hier definitiv ein ungeschriebenes Gesetzt und ist daher auch nicht anfechtbar, nicht mal vor Gericht!

Donnerstag, 23. Januar 2014

Wisst ihr noch damals....


...als Vati von der Zeche kam und Zechenturm Nudeln mitgebracht hat? Was haben wir uns gefreut! Dann lag auf dem Tisch schon das "Zechen Quartett" und der "Pott-Ketchup" sowie die Flasche "Kohla" standen auch schon bereit! "Mhhh, reichst du mir noch das Ruhrpott Salz und das Ruhrpott Curry?" "Klar Mutter, du bist die Größte!" Wisst ihr das noch?! Könnt ihr euch noch erinnern?! Nein?! Wir auch nicht.


Dieser Post ist gesponsert von der Aktion "Ein am Fenster rauchender Oppa im Unterhemd, ist mehr Ruhrgebiet, als all eure tollen Ruhrpott Artikel zusammen."

Nebenbei ist diese Bude nun schon zum dritten Mal dabei! Herzlichen Glückwunsch!

(siehe hier und hier für die anderen zwei Artikel )

Montag, 20. Januar 2014

Als Facebook laufen lernte...


An dem Kneipensterben ist doch nur Facebook schuld (und eventuell zwei, drei andere, unwichtige Faktoren). Damals gingen die Leute noch in die Kneipe rein, um ihren Status zu aktualisieren oder mit anderen zu 'chatten', da wurden Shitstorms noch auf der Toilette ausgetragen, nachdem der Genuss der hausgemachten Frikadellen nicht zum gewünschten Erfolg geführt hatte. Freundschaftsanfragen wurden mit der Faust abgelehnt, dein Tittelbild war dein Deckel, mit all den Strichen 'around the clock' und kein Mensch hätte freiwillig in die langweiligen Fotoalben von deinen Höhlenmensch Kindern geschaut! Aber wir sind alle gemütlich, gar stinkefaul, geworden. Während man in Joggingpeitsche auf der Terrakot(t)a Schlafcouch  liegt, tippt man in sein Mobilgerät, dass man grade mit zwei heißen Miezen ne' heiße Hexe im Prismacenter isst. So ist et'! Schämen sollten wir uns, jetzt muss der Wirt alles alleine trinken!

Samstag, 18. Januar 2014

Es war einmal in der Pommesbude!



 So läuft das hier bei uns im Pott.Ich denke jeder von uns hat schon mal so ein Gespräch geführt! Naja...fast jeder.

 (Die Bude hatten wir schon mal hier beleuchtet. )

Donnerstag, 16. Januar 2014

Abu Ghraib in Bottrop oder doch nur Kunst?!


Nein, weder noch! Wir alle haben falsch geraten! Es handelt sich um eine ganz gewöhnliche Bottroper Omma, mit einer Art Handtuch über dem Kopf und paar leeren Flaschen Korn zwischen den Griffeln. Da ist uns wohl allen die Fantasie durchgegangen!

Dienstag, 14. Januar 2014

Ey, lass ma anne Bude ordentlich einen kacheln!

Tja, da staunte Gertrud aber nicht schlecht, als Manfred eines Tages mit Fäustel und Meißel ins Bad marschierte, alle Fliesen abkloppte und mit dem ganzen Kladeradatsch seine Bude verkleidete. "Ja, meinste ich hab Bock, dat die Affen mir Nachts wieder die ganze Fassade vollkoddern und ich dat nich wech krich? Am Arsch hängt der Hammer!" Selbst ist der Mann, der Gartenschlauch schnell zur Hand und schon glänzt Manfreds Bude wieder wie neu. Damit es nicht zu steril wirkt, klebte Gertrud gleich noch farbenfrohe Aufkleber dazu. Erfindergeist und ein geschultes Auge für Farben sind natürlich schon nötig, um aus einer einfachen Bude einen wahren Palast zu machen.

Sonntag, 12. Januar 2014

Komm ma' hier, die Tante hat lecker!


Während Manfred Zuhause vor einer leeren Brötchentüte sitzt, hat Gisella ihre Drohungen wahr gemacht und ihm die Stullen endgültig abgenommen, um die Möwen zu füttern! "Soll das fette Schwein doch Klopapier fressen, mir doch egal!" Harte Sitten aber so läuft das halt in Duisburg!

Dienstag, 7. Januar 2014

+++ Chinesische Reisegruppe in Duisburg gestrandet+++


Ob der Busfahrer sich nun versehentlich in diese Ecke von Duisburg verfahren hatte oder ob es pure Absicht war, muss noch geklärt werden, jedenfalls blieb der Bus genau da stehen und der Busfahrer schrie "MOTOR KAPUTT!!! FEIERABEND!!!" Nun hatten die Chinesen die Wahl : Im Bus versauern oder dem Fahrer in die Schenke folgen. Klar, alle gingen mit und ganz schnell wurde es Multikulturell, als die zwölfte Runde Schnaps ausgeschenkt wurde! "Wann gehen weiter, musse gucke Centrow!" "Geht gleich GANZ bestimmt weiter und jetzt trink das!! Wurzelpeter wird dir schon helfen, Freundchen!"

Um die Geschichte kurz zu halten: Busfahrer mit Buchse voll eingepennt. Chinesen kapern den "kaputten" Bus und fahren übermütig zum Centro...auf der A40...Richtung Venlo.

Montag, 6. Januar 2014

Die Alte hat doch ne' Schraube locker!



"Wat is dat denn?! Ich wollte Chanel Numma pfünf' und du kommst mir mit'n Schal mit grünen Essiggurken drauf an!?! Dat kann doch nicht wahr sein, ich dreh am Rad gleich, dat wird noch...(usw)" Grade nach den Feiertagen könnte es zwingend notwendig werden, die Schwiegermutter mal generalüberholen zu lassen und genau das kann man in Essen Frohnhausen machen! Ab in die Drachenwerkstatt mit der Schreckschraube und einfach nur hoffen, dass nix mit dem Auspuff ist!

Sonntag, 5. Januar 2014

Durch diese Verkaufshallen flanieren wir gerne.


Wenn man wieder mal ins Einkaufszentrum geschleppt wird, dann sinkt die Laune schnell in Richtung Keller aber auch das hat mal ein (teures) Ende und wir können die Shopping Tour starten, die uns am besten gefällt!. Der große Budenansturm im frischen Jahr! Und wann hat man schon mal die Gelegenheit, bei absoluten Plusgraden im Januar, die Verkaufshallen in unserem Gefilde genauer unter die Lupe zu nehmen?! Prost Mahlzeit!