Donnerstag, 29. Juni 2017

Beim Friedl gibbet noch richtig.


Eine wahre Institution in Gelsenkirchen ist der Imbiss "Zum Friedrich". Seit über 40 Jahren
kann man hier was futtern oder zumindest Zuhause behaupten, dass man was futtern geht, um dann doch lattenstramm zurückkehren, da ebenfalls eine kleine Kneipe im Ladenlokal integriert ist.
Wenn man geschickt ist, nimmt man als Drachenfutter eine Curryfrikadelle oder ähnliches für die Gemahlin mit, damit das Donnerwetter nicht ganz so arg ausfällt. Im besten Falle kommt sie natürlich einfach direkt mit.

Nebenbei sind vor dem Laden stehende Rentner immer ein Garant für beste Qualität! Volle Punktzahl!

Dienstag, 20. Juni 2017

Stromkästen, das Freilicht Café des Ruhrgebietes.


Sommer Sonne Kippenschein, kann es denn noch schöner sein? Wohl kaum!
Was für den Italiener seine kleine Cafés in verwinkelten Straßen sind, ist für uns im Ruhrgebiet der Stromkasten mit Aussicht auf das bunte Treiben. Es gibt ihn hier auch quasi überall und am Vatertag wird gerne von Stromkasten zu Stromkasten gezogen. Generell wird er immer beliebter, da man an ihm für eine kleine Marie ganz großes Tennis erleben kann. Das schönste: Speisen und Getränke selber mitbringen sind sogar erwünscht!

Donnerstag, 1. Juni 2017

Sommerurlaub auf Walsum


Geheimtipps haben es so an sich, dass viele Leute sie nicht kennen, dieses trifft auch auf Duisburg Walsum zu.

Ein paar wenige Chinesen wurden mal gesehen, wie sie in der Nähe des Kraftwerks Walsum umherirrten, aber ob das nun mit Tourismus zu tun hatte blieb leider ungeklärt.

Wie dem auch sei, man kann in Walsum durchaus einen Urlaub verbringen. Gevatter Rhein, die Fähre nach Orsoy, der Walsumer Hof oder auch der schattenspendende Kühlturm vom Kraftwerk Walsum sind Grund genug, wie dieses Pärchen durchaus richtig erkannt hat.

Lassen Sie dieses Backpacker Hippe Gesindel grün vor Neid werden, und buchen Sie noch heute eine Reise nach Duisburg Walsum!