Samstag, 11. Februar 2017

Expedition durch Essen Altendorf

Wenn es die Witterung schon mal zulässt, dass man nicht alltägliche Bilder schießen kann, und Flora und Fauna einem weiß gepudert zuzwinkern, dann gibt es wirklich nur einen Ort an den man reisen sollte. Essen Altendorf.

Folgende Fotostrecke gibt einen kleinen Einblick dieser Exkursion wieder. Liebevoll wurden die 
entstandenen Aufnahmen kurz erläutert, aber sehen Sie selbst:



In Altendorf wird man tatsächlich in Comic Sans begrüßt. Ob das einfach nur perfide sadistisch ist, muss der Betrachter selbst entscheiden. 



Erst hatten wir überlegt dem Angebot nachzugehen, aber dann ist uns unser Wissenschaftlicher Auftrag wieder eingefallen, so dass wir gepasst haben. Dieses Mal...




Auf dem Ehrenzeller Markt herrschte ein dichtes Gedränge um die  durch den Schneesturm stark rationierten Lebensmittel. Bilder wie diese sind schmerzhaft, aber die Welt hat ein Recht darauf es zu sehen.





Im Hause Rühl Röhl wollten wir uns noch Tipps zum Bodybuilding abholen, da lag aber eine Verwechslung unsererseits vor. Wir bestellten dann die Meisenknödel. Ziemlich lecker 5/7 Punkte.





Besonders gefreut hat uns, dass so ein wenig Schnee die Jugend in Altendorf nicht davon abhält aktiv zu sein. Inliner fahren zum Beispiel. Vielleicht waren es aber auch Vorbereitungen auf die Olympischen Winterspiele 2018.





Blick auf die Helenstraße und das Sparzentrum Zwei. Diese Bildunterschrift wird in 20 Jahren mal was wert sein.





Der berühmte Altendorf See. Schade, dass da ab Frühling nach Öl gebohrt wird.





An einer unserer liebsten Buden in Altendorf war leider nicht viel los. Das kann aber auch dran liegen, dass zeitgleich mit unserem Besuch in Bottrop ein Rülpswettbewerb stattfand. Bad Timing. Das war auch das Zeichen für uns, dass wir langsam zum Ende kommen sollten.




Nicht mehr in Altendorf, aber trotzdem ein schöner Bonus, mit der Erkenntnis, dass auch Superhelden Schnee schippen müssen, wenn der Vermieter diese so in den ausgehängten Plan eingetragen hat.

Wir hoffen, dass Ihnen diese kleine Exkursion gefallen hat und verabschieden uns. Altendorf, wir kommen wieder!!!1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen