Dienstag, 8. Mai 2012

Die Zeiten werden härter

Es weht ein rauer Wind durch Deutschland,auch durch das Ruhrgebiet. Seitdem die meisten Zechen ihre Pforten geschlossen haben und man gezwungen ist seinen Strom durch Meiler wie Krümmel zu beziehen, frieren immer mehr Menschen im Pott. Nur wenige Geschäfte wissen diesen Heißmangel zu beseitigen,wie auch dieses kleine Lädchen in Mülheim an der Ruhr. Mit Cognac, Mariacron, Doorncaat oder andren feinen Getränken kann man sich in dieser Stube prima einen Bügeln und die Wärme kehrt erneut in unsere Herzen ein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen